FFP2-Schutzmasken

 

 

Die Corona-Pandemie schränkt unser weiterhin ein. Um sich selbst und andere zu schützen, bleiben die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) weiterhin besonders wichtig.

Personen, für die ein erhöhtes Risiko für einen schwereren Verlauf besteht haben von uns zwei Berechtigungsscheine per Post erhalten. Berechtigt sind alle Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben oder eine der folgenden Erkrankung oder ein genannte Risiko haben:

a) chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) oder Asthma bronchiale,

b) chronische Herzinsuffizienz,

c) chronische Niereninsuffizienz,

d) Zerebrovaskuläre Erkrankung, insbesondere Schlaganfall,

e) Diabetes mellitus Typ 2,

f) aktive, fortschreitende oder metastasierte Krebserkrankungen oder stattfindende oder
               bevorstehende Therapie, welche die Immunabwehr beeinträchtigen kann,

g) stattgefundene Organ- oder Stammzellentransplantation,

h) Risikoschwangerschaft.


Sie haben keine Berechtigungsscheine erhalten?
Sollten Sie das 60. Lebensjahr vollendet haben oder eine der oben genannten Erkrankungen oder Risiken haben, können Sie Ihre zwei Berechtigungsscheine bei uns anfordern.

Der erste Berechtigungsschein ist vom 1. Januar 2021 bis zum 28. Februar 2021 und der zweite vom 16. Februar 2021 bis zum 15. April 2021 gültig. In der Apotheke können mit diesen jeweils sechs Schutzmasken ausgegeben werden. Eine Eigenbeteiligung von 2,00 Euro ist je Abholung zu zahlen.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen vor Ort, telefonisch oder per Mail.