Zur BKK RRW wechseln

Krankenkasse wechseln ist kinderleicht

Liegen bei Ihnen die Vorraussetzungen für einen Wechsel zur BKK Rieker • RICOSTA • Weisser vor, steht einem Wechsel zu uns nichts im Wege. Wir sind eine geschlossene Betriebskrankenkasse, d. h. unsere umfassenden Leistungen stehen allen Personen offen, die bei einem unserer Trägerunternehmen beschäftigt sind oder bereits bei uns versichert waren sowie ihren Ehegatten und bisher bei uns familienversicherten Kindern.

In vier Schritten zum Kassenwechsel:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie die Voraussetzungen für eine MItgliedschaft bei der BKK RRW erfüllen.
  2. Kündigen Sie Ihre bisherige Krankenversicherung
  3. Kündigungsschreiben
  4. Füllen Sie unseren PDF-Aufnahmeantrag aus und unterschreiben Sie ihn, um Mitglied bei der BKK Rieker • RICOSTA • Weisser zu werden. Möchten Sie Ihre Familienangehörigen (Ehegatte und Kinder) mit versichern, füllen Sie bitte den Antrag auf Familienversicherung aus.
  5. Schicken Sie uns den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag zusammen mit der Kündigungsbestätigung, die Sie von Ihrer bisherigen Krankenkasse erhalten, und ggf. den Antrag auf Familienversicherung einfach per Post zu.
    BKK Rieker • RICOSTA • Weisser
    Stockacher Str. 4-6
    78532 Tuttlingen

Das wars's schon. Alles andere übernehmen wir für Sie:
Wir senden Ihnen Ihre persönliche elektronische Gesundheitskarte (eGK) zu und informieren Ihren Arbeitgeber sowie Ihre bisherige Krankenkasse über Ihren Wechsel zur BKK Rieker • RICOSTA • Weisser.

Kündigungsfristen

Bitte beachten Sie auch die Wahlrechte und Bindungspflichten. Sie können prinzipiell jederzeit Ihre Krankenkasse wechseln, sofern Sie seit mehr als 18 Monaten bei Ihrer aktuellen Krankenkasse versichert sind. Nach der Kündigung müssen Sie noch zwei Monate Kündigungsfrist abwarten, danach ist der Kassenwechsel gültig. Mit jedem Wechsel sind Sie 18 Monate an die entsprechende Krankenkasse gebunden. Unter bestimmten Bedingungen haben Sie auch ein Sonderkündigungsrecht (wenn Ihre Krankenkasse einen Zusatzbeitrag erhebt).

Aufnahmeanträge – ab sofort nur noch schriftlich

Eine Mitgliedschaft kann ab sofort nur noch bei Vorlage eines schriftlichen und unterschriebenen Aufnahmeantrags der Arbeitnehmerin bzw. des Arbeitnehmers zugelassen werden. Auch wenn Sie als Arbeitgeber im Rahmen des Meldeverfahrens die Anmeldung zu unserer Betriebskrankenkasse vornehmen, ist ein schriftlicher Aufnahmeantrag erforderlich. Wir möchten Sie bitten, Ihre Arbeitnehmer auf diese Neuerung hinzuweisen.

Den ausgefüllten und vom Arbeitnehmer unterschriebenen Aufnahmeantrag können Sie uns schnell und unkompliziert per Fax übermitteln: 07461 96646-48